Springe zum Inhalt

Kleine Änderung des angekündigten Programmes

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg,

nach Hereinnahme weiterer Programmpunkte - wir wollen euch ja schließlich vieles bieten - zeigen wir hier das endgültige Programm für diesen Samstag, 28.07.2018. Das Fest ist damit noch interessanter geworden.

Dazu bieten wir angenehme Biergarten-Atmosphäre unter schattigen Bäumen. Also keine Frage, da muß man hin. Bis Samstag, machts gut, euer Polizeichor Nürnberg.

 

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg,

es ist wieder soweit. Wir laden recht herzlich ein zu unserem Sommerfest. Dem folgenden "Plakat" ist alles Wesentliche zu entnehmen.

Neben den durch die Jahre gewohnten Mitwirkenden (siehe den Flyer) nimmt           e r s t m a l i g   der Shantychor der Wasserschutzpolizei teil mit seinem maritimen Liedgut. Wir freuen uns auf unsere Kollegen. Wir freuen uns auf das Fest und wir freuen uns auf euch, unser Publikum. Laßt uns ein paar Stunden in froher Runde gemeinsam den Alltag vergessen. Also dann bis die Tage, wir sehen uns.

Euer Polizeichor Nürnberg.

Bericht:

Der Wettergott meinte es gut mit uns, als wir um 08:00 Uhr in Nürnberg wegfuhren und in einem modernen Reisebus zunächst auch zügig voran kamen. Bei der Zwischenstation in Fulda besichtigten wir den Dom und schnabulierten lecker Süßes in einem nahe gelegenen Kaffee. Doch mit des Geschickes Mächten ist kein ewger Bund zu flechten (F. Schiller) – und der Stau, er nahet schnell. Etwa 80 km vor Kassel standen wir zweieinhalb Stunden, alle weiteren Vorhaben verschoben sich.

Nach kurzer Begrüßung durch die Kassler Sangesfreunde bezogen wir hurtig Quartier und fuhren ins historische Rathaus, wo uns die Bürgermeisterin Ilona Friedrich herzlich willkommen hieß und launig ihre Stadt vorstellte. Während wir mit einem kleinen Stehimbiss versorgt wurden zog sie Parallelen zwischen Nürnberg und Kassel und stellte Gemeinsamkeiten auf manchen Ebenen fest. Unser Vorstand dankte für den freundlichen Empfang und wir entführten Frau Bürgermeister im Gegenzug „zum heiligen Veit nach Staffelstein“: Wir sangen Frankens heimliche Hymne.

Das gemeinsame Abendessen nahmen die Chöre im Sudhaus ein, einer zum Speiselokal umgebauten ehemaligen Brauerei. Essen und Service konnten sich sehen lassen und so war es kein Wunder, dass wir mit den Kassler Sangesfreunden schnell Kontakt hatten. Ein angenehmer Abend.

Am nächsten Vormittag um 09:45 war Chorprobe mit allen Mitwirkenden angesetzt in den Übungsräumen des Polizeichores Kassel. Alles verlief Bestens. Nach einem kurzen Imbiss begann die Stadtrundfahrt/-führung durch einen Kasselaner SF. In sehr anschaulicher Weise zeigte er uns seine Stadt und ihre Besonderheiten, wie z.B. den Herkules im Bergpark Wilhelmshöhe mit den Bewässerungsanlagen, die Orangerie,

 

die Innenstadt, das Friedericianum und erzählte von der Dokumenta, die alle 5 Jahre stattfindet. Auch zeigte er uns die Stelle, wo ein Dieb einen Baum nur deshalb abgesägt hat, um an das dort festgemachte wertvolle Fahrrad zu kommen. Abends hatten uns die Kassler SF auf die „Königsalm"

eingeladen, einen originalen Nachbau einer bayerischen Almhütte. Gesättigt und zufrieden sahen wir dann am Abend noch das Kroosartige Tor in den letzten Sekunden des Spiels gegen Schweden.

 

Der nächste Vormittag stand zur freien Verfügung. Doch bereits um 13:00 Uhr begann die Arbeit im Staatstheater Kassel. Sechs mitwirkende Solisten/Gruppen mussten sich einsingen oder -spielen und aufeinander abstimmen.

Um 17:00 begann das Konzert im vollbesetzten Haus. Das Bundespolizeiorchester Hannover eröffnete mit der Sängergrußfanfare der Deutschen Polizeichöre, die beiden Chöre stimmten ein. Richard Wiedl, ein in Kassel beliebter Entertainer und Tenor führte launig durch das 3- stündige abwechslungsreiche Programm von Nabucco über Operettenmelodien und Volksweisen bis hin zu Conquest of Paradise. Das Publikum quittierte mit immer wieder langanhaltendem Applaus.

 Nach dem Konzert hatte der Polizeichor Kassel in ein Lokal mit anmutendem Ambiente zum Ausklang eingeladen. Es war Gedanken- und Erlebnisaustausch bei aufgeräumter Stimmung in reizvoller Atmosphäre. Die Vorstände beider Chöre lobten die gute Zusammenarbeit im Konzert und tauschten die Gastgeschenke für die heimische Chorvitrine aus. Ein gelungener Abschluss eines gelungenen Tages.

Tags darauf fuhren wir auch schon wieder – ohne Stau - nach Hause. Sangesfreunde des PC Kassel kamen zur Verabschiedung. Dabei bekamen wir noch etwas mit auf den Weg das nicht in % sondern in Promille zu rechnen war. Vielen Dank liebe Sangesfreunde aus Kassel, dafür und vor allem auch für die vorbildliche Bewirtung „hungriger Reisender“ und eure stete Betreuung und Hilfsbereitschaft während der 4 Tage.

Wir sehen uns zu Weihnachten in Nürnberg wieder. Bis dahin alles Gute für euren Chor und auch persönlich für die Sänger und ihre Angehörigen. Wir freuen uns auf euch.

Hans Steinmüller

Vorschau: Kassel von 22. bis 25. Juni 2018

 

Vom 22. bis 25. Juni besucht der Polizeichor Nürnberg Kassel. Auslöser dieser Konzertreise ist die Einladung des Polizeichores Kassel zu einem gemeinsamen Konzert und einer stimmungsvollen Begegnung. Kassel hat viel zu bieten, egal ob klassische oder zeitgenössische Kunst, imposante Sehenswürdigkeiten und eine herrliche Naturkulisse.

Zum Programm: wir werden im Rathaus empfangen, eine Stadtrundfahrt zu allen bekannten Sehenswürdigkeiten machen, wir werden das Konzert im Staatstheater mitgestalten und haben Zeit für eigene Erkundungen. Dazwischen ist immer ein gemütlicher Tagesausklang vorgesehen. Alles in allem ein angenehmes Programm mit hohem Freizeitwert.

Liebe Sangesfreunde vom Polizeichor Kassel, wir freuen uns auf diese Reise und wir freuen uns auf die Begegnung mit euch. Bis bald.

Euer Polizeichor Nürnberg

 

Vorschau:

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg, nach dem Auftritt ist vor dem Auftritt, wir üben schon fleißig und freuen uns auf das Frühlingskonzert in der Meistersingerhalle am 10. Juni um 16:00 Uhr.

Wer im vergangenen Jahr dabei war wird erinnern, was für eine gelungene Veranstaltung das war. Das ist auch in diesem Jahr unser Ziel. Hier zu eurer Info der Flyer:

Es wird wieder ein schönes Konzert. Versprochen. Wir freuen uns auf euch, und  rechnen mit unserem treuen Publikum. Bis dahin alles Gute.

Karten zum Preis von 15.- Euro auf allen Plätzen gibt es bei unserem Geschäftsführer unter Telefon 09 11 / 59 93 91oder per E-mail unter mi.schnabel@t-online.de

Bis die Tage; Euer Polizeichor Nürnberg.

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg, natürlich hat auch die Presse von diesem Auftritt berichtet und natürlich wollen wir euch das nicht vorenthalten:

Nach dem Auftritt ist vor dem Auftritt, wir üben schon fleißig und freuen uns auf das Frühlingskonzert in der Meistersingerhalle am 10. Juni um 16:00 Uhr. Wer im vergangenen Jahr dabei war wird erinnern, was für eine gelungene Veranstaltung das war. Das ist auch in diesem Jahr unser Ziel. Wir freuen uns auf euch - und natürlich rechnen wir auch wieder mit unserem treuen Publikum. Bis dahin alles Gute. Euer Polizeichor Nürnberg.

 

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg,

.....und wir geben keine Ruhe.   Schon wieder steht ein Auftritt heran.

Hartenstein

Einer unserer Sangesfreunde wohnt in Hartenstein und ist dort in der Gemeinschaft sehr umtriebig. Und so ist es kein Wunder, dass der Polizeichor die neu erbaute Kulturhalle "beschallen" wird. Unser musikalischer Leiter hat ein fabelhaftes Programm zusammengestellt, an dem wir schon seit geraumer Zeit arbeiten. Es spannt sich in 90 Minuten von "Amazing Grace" bis hin zu "Wiener Spezialitäten" und es ist nicht vermessen zu behaupten, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.  Wir werden in den nächsten drei Wochen das ein oder andere Lied hier vorstellen. Also liebe Freunde, wir sehen uns am 05. 05. umra 19:00 Uhr in Hartenstein. Wir freuen uns auf euch. Euer Polizeichor Nürnberg.

Hallo, liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg,

und es geht weiter. Die Kirche, die uns den Probenraum zur Verfügung stellt feiert 50 jähriges Jubiläum. Es ist uns nicht nur Verpflichtung sondern auch pure Freude dieses Konzert mit zu gestalten. Das wird ein anspruchsvolles Ereignis, man muss nur die Mitwirkenden betrachten. Ein Teil des Ganzen ist der Polizeichor Nürnberg, der seit geraumer Zeit neben dem Fernsehgottesdienst vom 18.03.  und vor einem Konzert in 91235 Hartenstein am 05. Mai, auch für dieses Konzert fleißig und intensiv geübt hat und noch übt.

Hier zeigen wir euch das Plakat des Pfarramtes "Maria am Hauch".  Es ist so groß wie hier möglich, so daß man alle Informationen entnehmen kann. Für Fragen ist die Telefonnummer angegeben.

Wir wünschen allen unseren Freunden und Wegbegleitern ein friedliches und frohes Osterfest   m i t   Sonnenschein, machts gut.   Euer Polizeichor Nürnberg

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg.

Ihr wolltet den Polizeichor Nürnberg schon lange mal ganz in Ruhe von eurer Wohnzimmercouch aus sehen? - Also gut, dann machen wir das.

Schon jetzt laufen die Vorbereitungen beim ZDF und bei uns für die Übertragung des Gottesdienstes am 18.03.2018 um 09:30 Uhr aus St. Jakob (Bild) in Nürnberg. Eine wohl einmalige Gelegenheit euren PCN auf geringe Distanz in den eigenen 4 Wänden in der gewünschten Lautstärke zu hören.

Wir trainieren fleißig und geben unser Bestes, den uns obliegenden musikalischen Teil des Gottesdienst zu einem Erlebnis zu machen. Schaut doch mal rein, ihr wißt doch:  "mit dem Zweiten sieht man besser". Wir erinnern den Termin schon noch mal.

Alles Gute bis dahin, euer Polizeichor Nürnberg.

In der Zwischenzeit stellen wir weitere Auftritte/Veranstaltungen aus vergangenen Zeiten ein - wo es noch gar keine Homepage gab.

 

Unterzeichnung des Architektenvertrages; Beitrag von Günther Schubert, Polizeihauptkommissar a.D.; Polizeichor Nürnberg

Vorsitzender Nöth führt aus, dass in vielen leerstehenden Klöstern händeringend eine Anschlussnutzung gesucht wird. Kloster Weissenohe ist ein gesundes, schönes und überzeugendes Beispiel zur Rettung einer Klosteranlage. Hier werden künftig alle Bereiche der Chorarbeit und damit Menschen mit dem Lebenselixier "Singen" angesprochen. Der ebenfalls abgebildete Vizepräsident des Fränkischen Sängerbundes, Günther Schubert  (in anderer Funktion Vorsitzender des Polizeichores Nürnberg) ist ebenfalls ein Verfechter und Befürworter dieser sinnvollen Einrichtung.  Hierzu noch ein Grußwort des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann.