Springe zum Inhalt

Dieser Gottesdienst hat viele Gottesdienstbesucher, auch mich, echt beeindruckt.  Ich wusste gar nicht, wie viele meiner Freunde, Verwandten und Bekannten regelmäßig diese Gottesdienste im Fernsehen besuchen. Aus allen Teilen der Republik und aus der Schweiz erreichten mich heute - weil ich kurz im Film gezeigt werde - Anrufe, Emails und Whatsapp-Nachrichten mit ausschließlich positiven Reaktionen.

Wer den Gottesdienst nicht erleben konnte, sollte sich meiner Meinung nach unbedingt die Aufzeichnung in der ZDF-Mediathek anschauen. Es lohnt sich.

Ich war sehr beeindruckt von den Beiträgen der Kriminalbeamtin und ihrer beiden Kollegen der Schutzpolizei. Mich hat die Predigt von Herrn Pfarrer Matthias Herling sehr nachdenklich gemacht, und ich finde es bewundernswert, wie souverän unser Martin Zenk den Gottesdienst mit gestaltet hat.

Vom Auftritt unseres Vokalensembles, unserem Chorleiter Pius Amberger, das Ensemble alleine sowie im Zusammenwirken mit Andrea Wurzer und Susanne Steinbauer, war ich begeistert. Wenn das nicht eine gute Werbung für unseren Chor war, dann weiß ich nicht, was wir noch bieten sollten.

Fotografieren war verständlicherweise während des Gottesdienstes nicht erwünscht. Vorher und nachher habe ich aber ein paar wenige Aufnahmen machen können. Hier sind sie:

Obwohl unsere Sangeskameraden sicher nervös und angespannt waren, freuen sie sich offensichtlich auf ihren Auftritt.

Sie mussten schon sehr früh Aufstellung nehmen und standen während des gesamten Gottesdienstes .

Das war, neben dem guten Gesang,  auch eine sportliche Leistung.

Dasselbe gilt sicher auch für unseren stellvertretenden Vorsitzenden.

Für mich war es ein wunderbares Erlebnis. Danke.

Wolfgang Stein

Liebe Sängerinnen und Sänger, liebe Freunde des Polizeichors Nürnberg.

Wir wünschen Euch gesegnete Weihnachten
und alles Gute für das Neue Jahr 2018.

Kommt alle wieder zur Probe und kommt alle wieder zu unseren Konzerten. Beide, die Chöre und ihre Zuhörer freuen sich, wenn neue Mitglieder dazu kommen.


Das wäre doch ein gutes Vorhaben für das Neue Jahr:

Ich  singe im Chor mit

Wie heißt das Lied, das wir gerne singen:

Singen macht Spaß,
Singen tut gut.
Ja Singen macht munter,
und Singen macht Mut
Singen macht froh
denn Singen hat Charm.
Die Töne nehmen uns in den Arm.
All unsre Stimmen
Sie klingen mit dem großen Chor
im Klang der Welt.

Unser erstes Zusammentreffen im Neuen Jahr ist am 8. Januar 2017 am gewohnten Ort.

 

Am Rande der Weihnachtsfeier am Abend des zweiten Weihnachtskonzertes konnte unser Vorsitzender Günther Schubert einige Sänger für ihre langjährige Mitgliedschaft im Chor ehren.

Joseph Kübrich
Sänger im 2. Bass und im Vokalensemble
Mitglied im Polizeichor seit 01.07.1976
Geehrt mit der Ehrennadel in Gold und Eichenlaub

Werner Pfann
Sänger im 1. Tenor und seit vielen Jahren Notenwart
Mitglied im Polizeichor seit 01.01.1976
Geehrt mit der Ehrennadel in Gold und Eichenlaub

Martin  Zenk
Sänger im 2. Tenor und im Vokalensemble sowie Stellvertretender Vorsitzender des Polizeichors
Mitglied im Polizeichor seit 01.06.1992
Geehrt mit der Ehrennadel in Gold

Karl  Müller
Aktiver Sänger im 1. Bass
Mitglied im Polizeichor seit 01.01.2008
Geehrt mit einer Urkunde

Herbert Kirschner, aktiver Sänger im 1. Bass seit 01.1.1992, geehrt mit Ehrennadel in Gold

 

 

 

Hermann Löhr, aktiver Sänger im 2. Tenor seit 01.12. 2006, geehrt mit Urkunde

Um es vorweg zu nehmen: Ich habe gestern in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche ein sehr schönes Konzert erlebt. Das war eine wirklich gelungene Einstimmung auf das zweite Adventswochenende. 

Ich möchte allen Mitwirkenden ein großes Kompliment machen. Für die Auswahl der Musik, den musikalischen Vortrag der Solisten und der beiden Chöre, der Begleitung an der Orgel sowie - man möge mir diese Hervorhebung verzeihen - für die wunderbaren Überleitungen des Moderators, die mir ganz besonders gut gefallen haben.

Die zahlreichen Besucher würdigten das Konzert mit lang anhaltendem Beifall. Fast bedauerte man am Ende, dass das Konzert schon vorbei ist.

 

 

 

Einen Auftritt unseres Männerchors haben wir bisher unterschlagen, weil wir davon ausgingen, dass es sich um eine interne Veranstaltung handelt.

Heute haben wir erfahren, dass die Veranstaltung offen ist, und dass es noch Karten für das Weihnachtskonzert gibt.

Weihnachtskonzert des Bundesbahn Sozialwerkes
am Montag, 11. Dezember 2017, um 16.00 Uhr
Meistersingerhalle, Großer Saal

An einem umfangreichen musikalischen Programm wirken neben dem Polizeichor Nürnberg mit

Duo Amati
Akkordeonorchester Nürnberg-Schwabach
Trio Vento dell'est

Kartenbestellungen im Internet sind möglich unter folgenden Adressen:

https://www.adticket.de/Weihnachtskonzert-der-Stiftung-Bahn-Sozialwerk-BSW/Nurnberg-Meistersingerhalle-Grosser-Saal/11-12-2017_16-00.html

https://www.reservix.de/tickets-weihnachtskonzert-der-stiftung-bahn-sozialwerk-bsw-in-nuernberg-meistersingerhalle-grosser-saal-am-11-12-2017/e1040549

 

Zwar in der Zeitung nur im klein Gedruckten zu finden, aber groß präsent auf dem Christkindlesmarkt sind die beiden Chöre des Polizeichors Nürnberg:

14. Dezember, 19.00 Uhr
Frauenchor des Polizeichors Nürnberg

18. Dezember, 17.00 Uhr
Männerchor des Polizeichors Nürnberg

Heute wird der Christkindlesmarkt Nürnberg feierlich eröffnet.

Tochter Zion, Georg Friedrich Händel, 1685-1750
Satz: Josef Michel *1928

Mit diesem schönen Adventslied begrüßt Sie der Frauenchor des Polizeichors Nürnberg zusammen mit Frau Susanne Steinbauer an der Orgel, beim

Weihnachtskonzert
am 9. Dezember um 15.30 Uhr
in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche.

Das Adventslied Tochter Zion, freue dich  entstand in seiner jetzigen Form um 1820 in Erlangen. Der evangelische Theologe Friedrich Heinrich Ranke legte einen Bibeltext auf den Chorsatz von Georg Friedrich Händel und fügte zwei weitere Strophen bei, die das kommende, ewige Friedensreich Jesu Christi besingen. Mindestens die ersten zwei Zeilen dürften allgemein bekannt sein. (Quelle: Wikipedia)

Tochter Zion, freue dich, jauchze laut, Jerusalem!
Sieh, dein König kommt zu dir, ja, er kommt, der Friedefürst.
Euer Polizeichor Nürnberg

Am

Samstag, 4. November 2017, von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
im Probenraum
Maria am Hauch, Herriedener Str. 55 90449 Nürnberg

bereiten wir uns in einem Chorseminar auf die kommenden - wichtigen - Auftritte vor:

V o r s c h a u

22. November, 15.00 Uhr, Jakobskirche, Gottesdienst der Vereinigung der Polizei-Pensionisten (VPP)

09. Dezember 15:30 Uhr, Weihnachtskonzert unseres Frauenchores in                der Gusta-Adolf-Kirche in der Allersberger Straße

11. Dezember, 16.00 Uhr, Meistersingerhalle, Auftritt beim Weihnachtskonzert des Bahnsozialwerks

 

16. und 17. Dezember, 15.30, Friedenskirche, unsere beiden  Weihnachtskonzerte.

Wir üben für euch, unser treues Publikum, denn wir wollen euch auch in diesem Jahr wieder festlich auf Weihnachten einstimmen.

Interner Hinweis: Ehrensache, dass jeder Sänger, der nicht zwingend verhindert ist,  an allen Terminen teilnimmt.

Euer Moderatorenteam

Wolfgang und Hans