Springe zum Inhalt

Chorproben jeden Montag
Frauenchor 17.15 bis 18.45 Uhr
Vokalensemble 19.00 bis 20.00 Uhr
Männerchor 20.00 bis 21.30 Uhr
Probelokal:
Katholische Pfarrei
Maria am Hauch
Herriedener Strasse 55
90449 Nürnberg

 

Seit 40 Jahren ist unser Sangesfreund im 1. Bass

Ludwig Peter, dem Polizeichor Nürnberg treu.

Als Zeichen für Dank und  Anerkennung überreichte ihm der erste Vorsitzende Günther Schubert am Rande einer Chorprobe die

Goldene Ehrennadel mit Eichenlaub

des Polizeichors Nürnberg.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns über seine ungebrochene Liebe zum Chorgesang und zu seinem Polizeichor Nürnberg.

Da habe ich wieder etwas neues, interessantes gelernt:
Unser Erster Vorsitzender, Günther Schubert, ist in seiner Eigenschaft als Vizepräsident des Fränkischen Sängerbundes im Stiftungsrat des Zentrums.

Hier sind einige Informationen über das Sängermuseum:

"Die Kreuzgangstadt Feuchtwangen, Sitz des ältesten noch existierenden Laienchores in Franken, dem Gesang- und Musikverein 1827 Feuchtwangen, beherbergt seit fast 30 Jahren das Sängermuseum, das einzige Chormuseum in Deutschland.

Chorsingen ist tief im kulturellen Bewusstsein der Gesellschaft verankert. Mit rund 60.000 Chören, darunter Kirchenchöre, Männerchöre, Frauenchöre, Kinder- und Jugendchöre, Seniorenchöre und viele weitere Chor-Gattungen, ist die Chorlandschaft in Deutschland besonders facettenreich.

Seit 2014 ist die „Chormusik in deutschen Amateurchören“ im bundesweiten Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes gelistet. Die Geschichte dieser Laienchöre, die vor rund 200 Jahren begann, war tief in den kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen des 19. und 20. Jahrhunderts verankert. Das Sängermuseum widmet sich diesen vereinsmäßig organisierten Chören und Gesangvereinen und stellt anhand zahlreicher Dokumente, Musikalien, Pokale, Medaillen, Fahnen, Bildern, Tonaufnahmen und Filmen die Ursprünge, die Entwicklung sowie die heutigen Erscheinungsformen des Laienchorwesens dar. (Quelle: http://www.saengermuseum.de/)

Günther Schubert, nahm in seiner Eigenschaft als Mitglied im Stiftungsrat des Dokumentations- u. Forschungszentrum des Deutschen Chorwesens /Sängermuseums, Archiv - Feuchtwangen an einer Veranstaltung teil, bei der das Dokumentations- und Forschungszentrum eine Urkunde erhielt, die das Zentrum zu einem Teil der Universität Würzburg macht, zu einem so genannten "An-Institut - Universität Würzburg".
Herr Bundespräsident a. D. und Stiftungsratvorsitzender Christian Wulff, bedankte sich herzlich für die  außerordentliche Anerkennung der wissenschaftlichen Arbeit von Herrn Prof. Dr. Friedhelm Brusniak, Musikpädagogik und Vorsitzender des Lenkungsausschusses.
Günther Schubert traf am Rande der Veranstaltung mit Herrn Bundespräsident a. D. Christian Wulff, der mit der Chormusik in Deutschland eng verbunden ist, zusammen.

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg,

.....und wir geben keine Ruhe.   Schon wieder steht ein Auftritt heran.

Hartenstein

Einer unserer Sangesfreunde wohnt in Hartenstein und ist dort in der Gemeinschaft sehr umtriebig. Und so ist es kein Wunder, dass der Polizeichor die neu erbaute Kulturhalle "beschallen" wird. Unser musikalischer Leiter hat ein fabelhaftes Programm zusammengestellt, an dem wir schon seit geraumer Zeit arbeiten. Es spannt sich in 90 Minuten von "Amazing Grace" bis hin zu "Wiener Spezialitäten" und es ist nicht vermessen zu behaupten, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.  Wir werden in den nächsten drei Wochen das ein oder andere Lied hier vorstellen. Also liebe Freunde, wir sehen uns am 05. 05. umra 19:00 Uhr in Hartenstein. Wir freuen uns auf euch. Euer Polizeichor Nürnberg.

Hallo, liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg,

und es geht weiter. Die Kirche, die uns den Probenraum zur Verfügung stellt feiert 50 jähriges Jubiläum. Es ist uns nicht nur Verpflichtung sondern auch pure Freude dieses Konzert mit zu gestalten. Das wird ein anspruchsvolles Ereignis, man muss nur die Mitwirkenden betrachten. Ein Teil des Ganzen ist der Polizeichor Nürnberg, der seit geraumer Zeit neben dem Fernsehgottesdienst vom 18.03.  und vor einem Konzert in 91235 Hartenstein am 05. Mai, auch für dieses Konzert fleißig und intensiv geübt hat und noch übt.

Hier zeigen wir euch das Plakat des Pfarramtes "Maria am Hauch".  Es ist so groß wie hier möglich, so daß man alle Informationen entnehmen kann. Für Fragen ist die Telefonnummer angegeben.

Wir wünschen allen unseren Freunden und Wegbegleitern ein friedliches und frohes Osterfest   m i t   Sonnenschein, machts gut.   Euer Polizeichor Nürnberg

Dieser Gottesdienst hat viele Gottesdienstbesucher, auch mich, echt beeindruckt.  Ich wusste gar nicht, wie viele meiner Freunde, Verwandten und Bekannten regelmäßig diese Gottesdienste im Fernsehen besuchen. Aus allen Teilen der Republik und aus der Schweiz erreichten mich heute - weil ich kurz im Film gezeigt werde - Anrufe, Emails und Whatsapp-Nachrichten mit ausschließlich positiven Reaktionen.

Wer den Gottesdienst nicht erleben konnte, sollte sich meiner Meinung nach unbedingt die Aufzeichnung in der ZDF-Mediathek anschauen. Es lohnt sich.

Ich war sehr beeindruckt von den Beiträgen der Kriminalbeamtin und ihrer beiden Kollegen der Schutzpolizei. Mich hat die Predigt von Herrn Pfarrer Matthias Herling sehr nachdenklich gemacht, und ich finde es bewundernswert, wie souverän unser Martin Zenk den Gottesdienst mit gestaltet hat.

Vom Auftritt unseres Vokalensembles, unserem Chorleiter Pius Amberger, das Ensemble alleine sowie im Zusammenwirken mit Andrea Wurzer und Susanne Steinbauer, war ich begeistert. Wenn das nicht eine gute Werbung für unseren Chor war, dann weiß ich nicht, was wir noch bieten sollten.

Fotografieren war verständlicherweise während des Gottesdienstes nicht erwünscht. Vorher und nachher habe ich aber ein paar wenige Aufnahmen machen können. Hier sind sie:

Obwohl unsere Sangeskameraden sicher nervös und angespannt waren, freuen sie sich offensichtlich auf ihren Auftritt.

Sie mussten schon sehr früh Aufstellung nehmen und standen während des gesamten Gottesdienstes .

Das war, neben dem guten Gesang,  auch eine sportliche Leistung.

Dasselbe gilt sicher auch für unseren stellvertretenden Vorsitzenden.

Für mich war es ein wunderbares Erlebnis. Danke.

Wolfgang Stein

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg.

Ihr wolltet den Polizeichor Nürnberg schon lange mal ganz in Ruhe von eurer Wohnzimmercouch aus sehen? - Also gut, dann machen wir das.

Schon jetzt laufen die Vorbereitungen beim ZDF und bei uns für die Übertragung des Gottesdienstes am 18.03.2018 um 09:30 Uhr aus St. Jakob (Bild) in Nürnberg. Eine wohl einmalige Gelegenheit euren PCN auf geringe Distanz in den eigenen 4 Wänden in der gewünschten Lautstärke zu hören.

Wir trainieren fleißig und geben unser Bestes, den uns obliegenden musikalischen Teil des Gottesdienst zu einem Erlebnis zu machen. Schaut doch mal rein, ihr wißt doch:  "mit dem Zweiten sieht man besser". Wir erinnern den Termin schon noch mal.

Alles Gute bis dahin, euer Polizeichor Nürnberg.

In der Zwischenzeit stellen wir weitere Auftritte/Veranstaltungen aus vergangenen Zeiten ein - wo es noch gar keine Homepage gab.

 

Unterzeichnung des Architektenvertrages; Beitrag von Günther Schubert, Polizeihauptkommissar a.D.; Polizeichor Nürnberg

Vorsitzender Nöth führt aus, dass in vielen leerstehenden Klöstern händeringend eine Anschlussnutzung gesucht wird. Kloster Weissenohe ist ein gesundes, schönes und überzeugendes Beispiel zur Rettung einer Klosteranlage. Hier werden künftig alle Bereiche der Chorarbeit und damit Menschen mit dem Lebenselixier "Singen" angesprochen. Der ebenfalls abgebildete Vizepräsident des Fränkischen Sängerbundes, Günther Schubert  (in anderer Funktion Vorsitzender des Polizeichores Nürnberg) ist ebenfalls ein Verfechter und Befürworter dieser sinnvollen Einrichtung.  Hierzu noch ein Grußwort des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann.

 

 

Liebe Freunde das Polizeichores Nürnberg,

der Polizeichor des Saarlands bereicherte in diesem Jahr unser Weihnachtskonzerte. Die Sangesfreunde kamen mit einer Reisegruppe von mehr als 80 Personen nach Nürnberg.

Über unsere beiden "wohlgeratenen"  Konzerte haben wir schon berichtet. Ergänzend dazu reichen wir eine Bilderserie nach, die uns zwischenzeitlich aus dem Saarland zugegangen ist. Viel Vergnügen bei der Durchsicht.

Wir danken unserem Gastchor für viele angenehme Stunden, die wir während der fast fünf Tage erleben durften. Diesen Besuch können wir in all seinen Facetten innerhalb unserer großen "Polizeichorfamilie" gerne weiterempfehlen.

Noch zwei Hinweis in eigener Sache:

Am 18. 03. 2018  nehmen wir teil an einem Polizeigottesdienst für das ZDF (näheres folgt)

Am 14. 04. 2018 wirken wir mit bei " 50 Jahre Maria am Hauch" in Röthenbach /Nürnberg

Bis die Tage, euer Polizeichor Nürnberg

Liebe Sängerinnen und Sänger, liebe Freunde des Polizeichors Nürnberg.

Wir wünschen Euch gesegnete Weihnachten
und alles Gute für das Neue Jahr 2018.

Kommt alle wieder zur Probe und kommt alle wieder zu unseren Konzerten. Beide, die Chöre und ihre Zuhörer freuen sich, wenn neue Mitglieder dazu kommen.


Das wäre doch ein gutes Vorhaben für das Neue Jahr:

Ich  singe im Chor mit

Wie heißt das Lied, das wir gerne singen:

Singen macht Spaß,
Singen tut gut.
Ja Singen macht munter,
und Singen macht Mut
Singen macht froh
denn Singen hat Charm.
Die Töne nehmen uns in den Arm.
All unsre Stimmen
Sie klingen mit dem großen Chor
im Klang der Welt.

Unser erstes Zusammentreffen im Neuen Jahr ist am 8. Januar 2017 am gewohnten Ort.