Springe zum Inhalt

Chorproben jeden Montag
Frauenchor                         17.15 bis 18.45 Uhr
Männerchor                        19.00 bis 20.30 Uhr
Vokalensemble                   20.30 bis 21.30 Uhr
Probelokal:
Katholische Pfarrei
Maria am Hauch
Herriedener Strasse 55
90449 Nürnberg

Liebe Freunde des Polizeichors Nürnberg. Schon kurz nach dem Ende unseres Konzerts gestern Abend bekamen wir auf Facebook die ersten positiven Reaktionen aus dem Publikum heraus und von unserem neuen Ehrenmitglied Sebastian Brehm. Das freut uns natürlich sehr. Danke dafür.
Meine Gedanken zum Konzert:
Eigenlob riecht bekanntlich nicht besonders gut. Ich sage es aber trotzdem: Wir hatten richtig Freude am Singen, und ich glaube, das konnten wir unserem Publikum auch vermitteln. Pius Amberger hat ein sehr schönes, fröhliches, abwechslungsreiches - eben adventliches - Programm zusammen gestellt, und unsere Sangesfreunde vom Polizeichor Kassel ergänzten das toll.
Mir persönlich haben die Stücke am meisten Spaß gemacht, die wir mit der Sopranistin Andrea Wurzer zusammen gesungen haben. Sie war einfach wunderbar.
Wir konnten uns an einer voll besetzten Kirche erfreuen. Und an einem Publikum, das zusammen mit den Chören "Oh Du fröhliche" sang, und es erkennbar nicht erwarten konnte, am Schluss des Konzerts kräftig zu applaudieren.
Ich empfand es als sehr wohltuend, dass Herr Pfarrer Willmer zum Beginn des Konzertes an die drei Frauen erinnerte, die nahe der Friedenskirche von einem Mann mit dem Messer schwer verletzt wurden. Gut getan hat auch sein Lob für die eingesetzten Rettungskräfte sowie die Beamtinnen und Beamten der Polizei.
Wir bedanken uns bei unserem Publikum und freuen uns auf ein Wiedersehen, spätestens bei unserem Frühlingskonzert im Mai 2019.
Den treuen Besuchern unserer Facebook-Seite wünschen wir Gesegnete Weihnachten, und alles Gute für das kommende Jahr. Bleiben Sie uns wohl gesonnen.
Übrigens: Die größte Freude könnten Sie uns dadurch bereiten, dass Sie zu uns kommen und in unseren Chören mitsingen.

Wolfgang Stein

In Nürnberg angekommen: Reinhold Schreiber, der 1. Vorsitzende des Polizeichors Kassel mit seiner Mannschaft.
Die Sänger, ihre Partnerinnen und Freunde werden am Hotel von einer Delegation des Polizeichors Nürnberg in Empfang genommen.

Nach Begrüßung und "einchecken" geht es direkt mit dem Omnibus in die Stadt zum Empfang der Gäste durch den Vertreter des Oberbürgermeisters Dr. Maly. Dieser konnte nicht persönlich kommen, zeitgleich fand die große Sternstundengala des Bayerischen Rundfunks in der Meistersingerhalle statt, da musste er natürlich anwesend sein.

Dr. Maly wurde perfekt vertreten durch den Fraktionsvorsitzenden der CSU-Fraktion im Stadtparlament, Marcus König.  Dieser erklärte seine Stadt und vor allem den wunderbaren Saal, in dem die Begrüßung stattfand.

Der Polizeichor Kassel bedankte sich mit einem Loblied auf den (fränkischen) Wein und dem Sängergruß der Polizeichöre:
"Wo froh Musik erklingt, und man mit Freude singt, ist Ihre Polizei, mit Herz und Stimm dabei." Zur großen Freude der anwesenden Sänger des Polizeichors Nürnberg haben die Sangesfreunde aus Kassel die folgende Strophe hinzugefügt:

Im schönen Frankenland
reichen wir uns heut die Hand.
Es grüßet mit Humor,
aus Kassel Euch der Chor.

 

 

Die freundliche Bewirtung der Stadt wurde gerne angenommen, und es kam zu interessanten Gesprächen am Rand des Empfangs.

 

 

Reinhold Schreiber überreicht Marcus König ein Geschenk des Oberbürgermeisters von Kassel, wie er stolz erklärte, einem ehemaligen Polizeibeamten.

 

 

 

Und dann kam natürlich noch der obligatorische Gang über den Nürnberger Christkindlesmarkt. Ebenso selbstverständlich mit "Drei im Weggla" und Glühwein.

 Heute besucht die Reisegruppe aus Kassel Forchheim und die Fränkische Schweiz. Alle gemeinsam freuen wir uns auf unser

Konzert am 16.12.2018, 15.30 Uhr,
in der Friedenskirche
.

Dieses Bild zeigt den 1. Vorsitzenden des Polizeichors Kassel, Reinhold Schreiber, bei unserem gemeinsamen Konzert im Staatstheater Kassel im Juni diesen Jahres.
Von uns teilweise verdeckt, sind die Sänger des Polizeichors Kassel zu sehen, die mit uns zusammen das diesjährige

Weihnachtskonzert
am
Sonntag, 16. Dezember 2018, 15.30 Uhr

singen werden. Wir freuen uns sehr auf die Sangesfreunde aus Kassel.

Auch wenn wir fast unsere gesamte Aufmerksamkeit auf das Weihnachtskonzert des Männerchors am kommenden Sonntag richten, sollte nicht verschwiegen werden, dass beim Konzert des Frauenchors am 8. Dezember zwei für den Polizeichor wichtige Personen geehrt wurden.

Die Vorsitzende des Frauenchors, Angelika Weiser, hat in Würdigung der besonderen Verdienste um den Chorgesang der Polizei und als Zeichen freundschaftlicher Verbundenheit und des Dankes für die aktive Mitgliedschaft von 1992 – 2018, sowie für die äußerst gewissenhafte Tätigkeit als Schatzmeisterin von 2009 - 2018 im Frauenchor des Polizeichors Nürnberg,

Margit Schöffel

die Ehrenmitgliedschaft
des 
Frauenchores des Polizeichores Nürnberg verliehen.

Gleichzeitig bedankte sich der 1. Vorsitzende des Gesamtvereins, Günther Schubert, mit einer Urkunde bei

Polizeipräsident
Roman Fertinger

für die Übernahme der Schirmherrschaft über den Polizeichor Nürnberg 1973 e.V.
Günther Schubert versicherte dem neuen Schirmherrn:
"Die Sängerinnen und Sänger, werden im Rahmen ihres musikalischen Wirkens, stets die Interessen des Polizeipräsidiums Mittelfranken verfolgen und insbesondere die Öffentlichkeitsarbeit der Polizei unterstützen".

Nach der Überreichung der Urkunde richtete Polizeipräsident Roman Fertinger seine Grußworte an die Konzertbesucher und betonte dabei seine langjährige Verbundenheit mit dem Polizeichor.

Am letzten Wochenende las ich in den Nürnberger Nachrichten über einen Chor, dem ausschließlich Psychologen, Psychiater und Neurologen einer Berliner Klinik angehören. Also Menschen, die "es mit Menschen in Ausnahmesituationen" zu tun haben.

Diese Aufgabenbeschreibung kommt mir nach mehr als 40 Dienstjahren in der Polizei sehr bekannt vor.
Vertraut ist mir allerdings auch, was in diesem Artikel über "Stressbewältigung" durch Singen und bei Chorproben berichtet wird:

  • Singen ist gesund für Körper und Seele
  • Singen entspannt und macht die Muskeln locker
  • Streßhormone pegeln sich ein
  • Positive Emotionen werden aktiviert
  • Man kommt zu sich und wird achtsamer im Umgang mit sich und der Umwelt
  • Oder, für mich verständlicher:
    Sobald ich im Chor singe, ist alles vergessen.

Es gibt, so ein Professor der Universität Oldenburg, unendlich viele Berichte darüber, dass sich Sänger nach einer Chorprobe erfrischt, gestärkt und entspannt fühlen.
Meine persönlichen Erfahrungen decken sich voll und ganz mit den Aussagen des Professors.

Liebe Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte aus Mittelfranken,
versucht es doch einmal,
auf diese Weise mit Eurem beruflichen Stress umzugehen.

Wir laden Euch herzlich ein, an unseren Proben teilzunehmen:

Chorproben jeden Montag
Frauenchor                         17.15 bis 18.45 Uhr
Männerchor                        19.00 bis 20.30 Uhr
Vokalensemble                   20.30 bis 21.30 Uhr
Probelokal:
Katholische Pfarrei
Maria am Hauch
Herriedener Strasse 55
90449 Nürnberg

Liebe junge
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei in Mittelfranken

Euch wollen wir gerne auf unsere
mit jungen Sängerinnen und Sängern hinweisen.
Meldet Euch bei uns. Wir freuen uns auf Euren Anruf.
Wolfgang Stein
aktiver Sänger im Männerchor des Polizeichors Nürnberg

So, liebe Freunde des Polizeichors Nürnberg, ab jetzt geht es für den Männerchor zur Sache. Von heute an hat absoluten Vorrang dessen vorweihnachtliches Konzert am nächsten Sonntag.

Morgen, am Montag Abend, findet die letzte "normale" Probe statt. Vorletzte Gelegenheit, für den Dirigenten, an den Feinheiten zu arbeiten, und vorletzte Gelegenheit für den Chor, diese Feinheiten umzusetzten. "Musizieren" heißt das Zauberwort.

Am Mittwoch, 12. Dezember, folgt "am Tatort", in der Friedenskirche, Johannis, am Palmplatz, letztlich die Hauptprobe.

Sicher laufen auch beim Polizeichor Kassel die Vorbereitungen für die Konzertreise nach Nürnberg auf Hochtouren.
Im Juni diesen Jahres waren wir zu Gast beim Polizeichor in Kassel und haben an einem wunderbaren gemeinsamen Konzert vor fast 1000 Zuhörern im ehrwürdigen Staatstheater mitgewirkt. Dieses Konzert und unseren Aufenthalt in Kassel haben wir alle noch in wunderbarer Erinnerung.
Umso mehr freuen wir uns auf den Gegenbesuch unserer Kasseler Freunde.

Mindestens genauso sehr freuen wir uns darauf, Sie bei unserem

Vorweihnachtlichen Konzert
am
Sonntag, 16. Dezember 2018, 15.30 Uhr,
in der
Friedenskirche am Palmplatz in Nürnberg

begrüssen zu dürfen.

Ihr Polizeichor Nürnberg

Gut gelungen ist das Weihnachtskonzert unseres Frauenchors zusammen mit dem Polizeichor Münster/Westfalen, den Solisten Andrea Wurzer (Sopran), Christiane Menzel (Flöte), Gabriela Kovaliova (Piano) und dem Moderator Roland Zimmermann, am gestrigen Samstag in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche.

Erste Bilder können auf unserer Homepage betrachtet werden.

Das ist unser großes Ziel:

Junge Frauen und Männer,
die bei der Polizei Mittelfranken beschäftigt sind,
sollen junge Chormusik präsentieren. 

Wir versuchen, junge Polizeibeamtinnen und -beamte, aber auch nicht dem Polizeivollzugsdienst angehörende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei in Mittelfranken, für die Bildung eines Projektchors zu gewinnen.

Von einem jungen Chorleiter dirigiert, soll dieser Projektchor zunächst mit drei oder vier Musikstücken an einem unserer großen Konzerte im kommenden Jahr mitwirken.

Haben Sie Interesse? Hier sind unsere Ansprechpartner:

PS:
Natürlich freuen wir uns auch über jede und jeden, die Lust haben, in unserem Frauenchor oder in unserem Männerchor mitzusingen.
Probezeiten und Probenort finden Sie auf unserer Homepage .

Advent (lateinisch adventus „Ankunft“), eigentlich adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn), bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu ChristiWeihnachten, vorbereitet (Wikipedia).

Wir Christen warten auf ganz Großes, wir warten auf die Ankunft, die Geburt von Jesus Christus.

Die Tage werden kürzer, es wird kälter, und wir verbringen mehr Zeit in unserer Wohnung.

Was uns immer wieder das Herz erwärmt, ist die wunderschöne Musik, die uns viele Komponisten für die Adventszeit und für das Weihnachtsfest geschaffen haben.
Wir proben schon seit Wochen "Macht hoch die Tür", "O Heiland reiß die Himmel auf", "Advent ist ein Leuchten, ein Licht in der Nacht". Musik voller Freude, Erwartung und Hoffnung. Was wir uns in diesen turbulenten, unberechenbaren Zeiten erwarten und worauf wir hoffen, ist Frieden auf dieser Welt.

Trotz fast noch spätsommerlicher Temperaturen üben wir mit Begeisterung für unsere beiden Adventskonzerte.

Wir laden Sie heute schon ein. Reservieren Sie die Termine für die Adventskonzerte unserer beider Chöre. Wir freuen uns schon heute auf Ihren Besuch.