Springe zum Inhalt

Chorproben jeden Montag
Frauenchor                         17.15 bis 18.45 Uhr
Männerchor                        19.00 bis 20.30 Uhr
Vokalensemble                   20.30 bis 21.30 Uhr
Probelokal:
Katholische Pfarrei
Maria am Hauch
Herriedener Strasse 55
90449 Nürnberg

2005; Der Polizeichor in der „Aktion Sternstunden“ des BR

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg, wie angekündigt zeigen wir immer wieder mal ein Event aus der Vergangenheit - und wünschen dazu viel Vergnügen.

Jedes Jahr veranstaltet der Bayerische Rundfunk seine Sternstundengala "wir helfen Kindern" im 3 Programm und spielt mit dieser Benefizveranstaltung Millionenbeträge für Kinder in Not ein.

Ganz selten gelingt es einem Chor in dieser exklusiven Veranstaltung als gestaltendes Element mitzuwirken. In 2005 wurde dem Polizeichor Nürnberg diese Ehre zuteil.

Nach gründlichem Einsingen und Schminken standen wir schließlich auf der Bühne  und brachten unsere Weihnachtslieder zum Besten.

Dazu überreichte unser Vorsitzender Günter Schubert einen Scheck mit einer ansehnlichen Summe. Unser oberster Dienstherr -  Innenminister Beckstein - begleitete wohlwollend die Übergabe.

Und, wie immer wenn er auf uns traf, sang er stimmgewaltig mit. Dieser Auftritt war für uns alle ein facettenreiches Erlebnis, das wohl keiner der beteiligten Sänger je vergessen wird.

Nachtrag: In seiner Moderation kündigte  uns  Gerd Rubenbauer als "Beckstein-Boys" an. Das gefiel uns schon sehr und wir haben mal probehalber unser Logo geändert.

.....guckst Du.....

Na denn bis die Tage, euere "Beckstein-Boys"

Liebe Freunde des Polizeichores Nürnberg. Wir haben in der Vorstandssitzung vom 05.02.2020 die Datenschutzverordnung für den Polizeichor Nürnberg beschlossen. Nachfolgend wird die Fassung für die Homepage bekannt gegeben.

Der Polizeichor Nürnberg nimmt den Schutz personenbezogener Daten seiner Mitglieder und Partner sehr ernst; er hat durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz sowohl von ihm als auch von externen Dienstleistern beachtet und eingehalten werden. Die Beachtung dieser Verpflichtung wird vom Polizeichor regelmäßig kontrolliert. Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe von Daten erfolgt zum einen mit Einverständnis des Dateninhabers, andererseits ausschließlich zum Zweck der Erfüllung der Pflichten des Polizeichores. Die Weitergabe an Dritte erfolgt nur aus zwingenden Gründen und im Interesse des Polizeichores Nürnberg. Das betroffene Mitglied hat jederzeit die Möglichkeit, sich über die Verwendung und den Verbleib seiner geschützten Daten zu informieren; es hat Anspruch auf Dokumentation der Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen in Bezug auf sich selbst. Es hat das Recht, jederzeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen und die Löschung seiner Daten zu verlangen. Art. 17 DS-GVO

Partner des Polizeichors und Dritte werden durch die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch die verantwortlichen des Polizeichores Nürnberg in gleicher Weise geschützt. Es findet kein Verkauf oder unentgeltliche Weitergabe von Daten Dritter oder Partner des Polizeichores statt, es sei denn es läge eine entsprechende Einwilligung vor.

Bei Einschaltung externer Dienstleister, denen personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt werden müssen, ist durch Abschluss eines entsprechenden Vertrages sichergestellt. dass die Datenschutzbestimmungen in gleicher Weise auch vom beauftragten Unternehmen eingehalten werden.

Im Falle des Widerrufs oder der Anzeige von falsch erhobenen Daten werden diese sofort gelöscht, Art. 21, 18 DS-GVO. Auf das Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art 77 DS-GVO i. V. mit § 19 BDSG) wird ausdrücklich hingewiesen. Für uns zuständig ist: Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27 in 91522 Ansbach; Telefon 0981 53 - 1300, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Für Datenschutz und Datenverarbeitung im Polizeichor Nürnberg ist verantwortlich: Günther Schubert, Polizeihauptkommissar a.D.; Katzwanger Hauptstrasse 143 in 90453 Nürnberg; Tel. 0911 6427874; E-Mail: info@polizeichor-nuernberg.de

Diese vorläufige Datenschutz-Information wird in Kürze in unsere Homepage unter einer eigenen Überschrift zu finden sein.

Auf ein Wiedersehen bei unseren Veranstaltungen / Auftritten usw. freut sich euer Polizeichor Nürnberg

  • Die Ausgabe der neuen Uniformen ist fast abgeschlossen und so rückt der Zeitpunkt näher, wo wir uns euch mal im neuen Blau zeigen können. Hier ist schon mal der Vorsitzende. Auch neu ist, dass jetzt der Frauenchor ebenfalls uniformiert ist.

Die Chorprobenarbeit für unsere nächsten Auftritte läuft und wir üben fleißig in allen Chören. Darüber hinaus macht unser Frauenchor vom 07.02. bis 09.02. 2020 ein Chorseminar in der Kainsbacher Mühle.

Von Zeit zu Zeit wollen wir darauf hinwiesen, dass man in unserer Homepage auch bis in die 70er Jahre zurück blättern kann. Das Bild ist aus den Anfängen des Chores (1973) und man sieht, dass in dem noch kleinen Chor 3 verschiedene Uniformen getragen wurden. In Blau die Sänger von der Stadtpolizei, in Grün von der Landespolizei und in Grau von der Bereitschaftspolizei.

Blättert doch auch mal selbst zurück, so mancher wird sich bei Chorreisen, Familienausflügen etc. noch mit dunklen Haaren sehen.

Tschüß und bis zum nächsten Mal, euer Polizeichor Nürnberg

Die Administratoren dieser Homepage http://www.polizeichor-nuernberg.de/ wünschen euch etwas spät - aber dafür um so herzlicher - im Namen des POLIZEICHORES NÜRNBERG alles Gute im Neuen Jahr. Aber auch wir haben Ferien gemacht bzw. sind noch in Urlaub.

Wir freuen uns darauf unsere Sängerinnen und Sänger bei der nächsten Chorprobe am 13. Januar wieder zu treffen. Und wir hoffen, dass im neuen Jahr viele neue Sänger den Weg zu uns finden. Darüber hinaus freuen wir uns aber auch, bei unseren Auftritten unsere treuen Besucher (immer) wieder zu sehen.

Schaut doch öfters einmal auf unsere Homepage und auf unsere Facebook-Seite. Wir sind immer aktuell. Nutzt die Möglichkeiten, auch eure Meinung zu äußern. Denn wir sind für Vorschläge und Anregungen nicht nur offen, sondern auch dankbar.

In diesem Sinne wünschen wir euch ein schönes, erfolgreiches und zufriedenstellendes Jahr 2020

Wolfgang und Hans

Hier sind die versprochenen Bilder:

Jasmin Neubauer, die kurzfristig als Dirigentin für den erkrankten Pius Amberger eingesprungen ist.

Professor Norbert Düchtel mit seiner Frau. Unser guter Freund am Piano.

Andrea Wurzer, unsere zauberhafte Sopranistin.

Christina Menzel mit ihrer Flöte.

Wie in jedem Jahr: Rainer Kretschmann.

Und natürlich: Die jungen Sängerinnen und Sänger des OhmChors der Technischen Hochschule Nürnberg.

Zusammen mit fast 20 000 Menschen am Tag vor dem Heiligen Abend Weihnachtslieder singen - das war wieder etwas ganz besonderes.

Hier sind einige Impressionen:

Die Chöre treffen sich zum "Ansingen" in der Sporthalle. Brezeln und Glühwein stehen zur Stärkung bereit.

Der Bundes-Chorleiter des Fränkischen Sängerbundes, Dr. Gerald Fink organisiert eine Sitzordnung, die später von der Praxis überholt wird, und übt mit den Chören einige Stücke, die später gesungen werden.

Es ist erstaunlich, wie gut die verschiedenen Chöre sofort harmonieren.

Vizepräsident Günther Schubert gibt letzte organisatorische Anweisungen.

Und dann geht es in das schon sehr gut gefüllte Stadion. Schon während der Ansprache durch Bürgermeister Vogel werden im großen Rund die Kerzen angezündet. Was für eine wunderbare Stimmung.

Wir können sicher für alle Beteiligten sprechen: Es war ein wunderbares, schönes Erlebnis. Wir machen im nächsten Jahr sicher wieder mit.

Liebe Sangesfreunde,

Wir, die Administratoren unserer Homepage http://www.polizeichor-nuernberg.de/ wünschen Euch allen ein Gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im Neuen Jahr.

Wir hoffen, Euch, und hoffentlich viele neue Sängerinnen und Sänger, im kommenden Jahr bei den Proben und unseren Auftritten wieder zu sehen.

Wir wünschen uns von Euch: Schaut doch öfters einmal auf unsere Homepage, und auf unsere Facebook-Seite. Wir bemühen uns sehr, aktuell zu sein. Nutzt die Möglichkeiten, auch Eure Meinung zu äußern. So wird das Medium zu einem echten "sozialen" Medium.

Außerdem sind wir für Vorschläge und Anregungen stets dankbar.